Fehler: Datei nicht gefunden!
Schicht GmbH
WasserAufbereitungsTechnik
Am Kirchenhölzl 13
82166 Gräfelfing bei München

Telefon: 089 - 89 93 692-0
info@schicht.com
  • ar
  • cn
  • cz
  • es
  • fr
  • hu
  • it
  • jp
  • kr
  • pl
  • pt
  • ru
  • tr
Sie befinden sich hier: Startseite > Dampfkessel und Heizkessel

Korrosionsgefährdete Dampfkesselanlagen und Heizkesselanlagen – ohne Wasseraufbereitung keine Sicherheit

Das Medium Wasser: Der universale Wärmeträger in Dampfwassersystemen und Heißwassersystemen

Viele Produktionsanlagen haben einen großen Wärmebedarf. Wegen seiner zahlreicher Vorteile hat sich Wasser bzw. Wasserdampf als idealer Wärmeträger etabliert: Wasser ist umweltfreundlich, verfügt über eine große Wärmekapazität und ist konkurrenzlos günstig. Auf nicht selten über 100 °C erhitzt, werden Heißwasser oder Dampf an die Verbrauchsstellen im industriellen Prozess transportiert. Weil der Dampf dabei häufig entweicht, muss dem System permanent neues Speisewasser zugeführt werden.


Die Gefahr: Wegen Korrosion und Verkalkung in Dampfkesselanlagen und Heizkesselanlagen drohen Produktionsausfälle

Die Eigenschaften von Wasser bringen im industriellen Wasserbereich aber auch Probleme mit sich, die gelöst werden müssen. Wenn es unter Druck steht, kommt es im Kontakt mit den metallischen Oberflächen der Rohre und Wärmetauscher zur Korrosion und Verkalkung – Wirkungsgrad und Lebensdauer der Dampf- und Heizkesselanlagen werden damit herabgesetzt.

Gefahrenpotenziale können vor allem durch die Sauerstoffkorrosion in den Dampfwassersystemen und durch Bildung von Ablagerungen entstehen.

Um dies zu verhindern, schreiben technische Richtlinien (TRD 611 – Technische Regeln für Dampfkessel) den Einsatz von Sauerstoffbindemitteln vor.

Das Problem: Qualität und Zusammensetzung von Rohwasser für Dampfkessel/Heizkessel/Heißwasserkessel unterliegen starken Schwankungen. Eine optimale Speisewasseraufbereitung „von der Stange“ ist dadurch meist unmöglich.


Die Lösung: Kesselwasseraufbereitung nach Maß für bestmögliche Betriebssicherheit

aqua-concept leistet für Ihr Unternehmen eine Kesselspeisewasseraufbereitung, die alle spezifischen Gegebenheiten Ihrer Anlage berücksichtigt. Sie müssen also nicht mehr darauf vertrauen, dass pauschale, lediglich auf Schätzungen basierende Maßnahmen die gewünschte Sicherheit bieten.

Im ersten Schritt analysieren wir die von Ihnen eingesetzten Komponenten. Dazu gehören eine Bestandsaufnahme Ihres Dampf- bzw. Heißwassersystems sowie die Entnahme einer Wasserprobe. Auf Grundlage der so gewonnenen Daten und Ihrer Vorgaben entwickeln wir nun das optimale System zur Steigerung Ihrer Wasserqualität. Dabei ermöglichen es unsere hydrazin- und phosphatfreien Spezialprodukte und unsere Anlagentechnik, besonders individuell auf die jeweiligen Systembedingungen einzugehen. Die Wasseraufbereitung erfolgt nun nach den exakten Parametern Ihres Systems. Für Sie bedeutet das: Genau die Maßnahmen werden ergriffen, die Ihre Anlage wirklich sicher macht. Denn Sicherheit ist messbar!

Im Rahmen der nachfolgenden Betreuung durch unseren Außendienst gewährleisten wir eine konsequente Systemüberwachung.

Veränderte Betriebsbedingungen und sich ändernde Wasserqualitäten können so frühzeitig erkannt und die Wasseraufbereitung Ihres Kesselspeisewassers umgehend angepasst werden.

So erreichen wir durch zielgerichtete Kesselwasseraufbereitung gegen Korrosion und Kalk eine deutlich längere Lebensdauer Ihrer Dampf- und Heißwassersysteme. Dies führt zu einer gleichbleibend hohen Betriebssicherheit Ihrer Anlage. Kostenintensiver Verschleiß und Produktionsausfälle werden schon im Ansatz verhindert. Die Investition in professionelle, maßgeschneiderte Wasseraufbereitung zahlt sich ohnehin aus, wenn Sie das Risiko von Folgekosten aus Korrosionsschäden und Verkalkung bedenken.

Auch Sie wünschen sich eine Wasseraufbereitung nach Maß? Fordern Sie hier unsere Broschüre an. Wir sind auch gerne persönlich für Sie da: 089 / 89 93 692-0


Kesselwasseraufbereitung mit aqua-concept: die Vorteile für Ihr Unternehmen

  • Energiekosteneinsparung durch höhere Eindickung, Reduzierung des Speisewasserbedarf und der Absalzmenge
  • Korrosioninhibierung durch Oberflächenschutz und Sauerstoffbildung
  • Produkte als Hydrazinersatzstoffe (TRGS 608) im Programm
  • Einhaltung von Sicherheitsvorschriften wie TRD 611 (TRD 611 – Technische Regeln für Dampfkessel)
  • Investitionsschutz durch verlängerte Lebensdauer Ihrer Dampf- und Heißwassersysteme
  • Umweltfreundlicher Einsatz von hydrazinfreien Produkten
  • Bedienerfreundlicher und zeitsparender Einsatz unserer Wasseraufbereitungssysteme
  • Produkte auch für Heißwasserkessel vorhanden

Fragen Sie uns - Sie werden überrascht sein, welche attraktiven Möglichkeiten wir Ihnen anbieten können! 089 / 89 93 692-0
Wasseraufbereitung