Wir machen Ihr perfektes Wasser.
Wir machen Ihr perfektes Wasser.
Trinkwasser

Trinkwasser ist Vertrauenssache

Wasser ist die Quelle allen Lebens.
Dieser Satz beinhaltet mehrere Wahrheiten. Zum einen benötigen wir täglich eine bestimmte Menge Wasser, um unseren Organismus optimal mit Flüssigkeit zu versorgen. Zum anderen können in unserem Trinkwasser gefährliche Keime und Erreger entstehen, wenn wir bestimmte Hygienemaßnahmen missachten.

Bei der Schicht GmbH, einem Tochterunternehmen der Aqua Concept GmbH, haben wir uns auf Lösungen zur Reinhaltung und Aufbereitung von Trinkwasser spezialisiert.
Auf dem Gebiet der Legionellenbekämpfung sind wir beispielsweise langjährige Experten.

Stets einwandfreies Trinkwasser mit Schicht WasserAufbereitungsTechnik
Wasser ist unser Spezialgebiet und unsere Leidenschaft. Daher steht Ihnen die Schicht GmbH bei allen Fragen rund ums Thema Wasser mit ihrer Expertise zur Seite. Wir sind Ihr kompetenter Partner für die Umsetzung der Trinkwasserverordnung.

 

Kalte Jahreszeit – Wartungszeit

Jetzt Legionellen-Gefahr minimieren!

Wäre es nicht schön, wenn Sie einen Präventionsplan gegen die Legionellen-Gefahr hätten? Den gibt es schon. Und wir haben Ihn für Sie im Gepäck. Einen individuellen und absolut rechtssicheren Instandhaltungsplan für Ihre #Trinkwasser-Installation: careblue® controlTGA.

Wir übernehmen im Bereich der wartungsrelevanten Trinkwasserkomponenten alle Betreiber-Pflichten für Sie

Wir garantieren Ihnen auch einen richtlinienkonformen Betrieb Ihrer Trinkwasserbauteile. Hinzu kommt, dass Sie mit uns auch finanziell wissen, was auf Sie zukommt. Sie erhalten einen konkreten Budgetplan von uns. Gleichzeitig verhindern Sie durch unsere regelmäßigen Bestandsaufnahmen, dass der Trinkwasser Sanierungsaufwand aus dem Ruder läuft.

Wollen Sie das Rundum-sorglos-Paket für Ihre Trinkwasser-Installation?

Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf! Unter trinkwasser@schicht.com oder unter der 089-899369-299 steht Ihnen unser Schicht-Team gerne zur Seite.

Zukunftspreisträger

Zukunftspreis gewonnen!

Die aqua-concept aus unserer Unternehmensfamilie ist Zukunftspreisträger! Geschäftsführer Dr. Andreas Detig, der auch Geschäftsführer der Schicht ist, nahm bei der Gala letzten Freitag den Preis von Landrat Christoph Göbel entgegen. „Es erfüllt mich mit Stolz, dass wir im Landkreis München mit rund 28.000 Unternehmen zu den Zukunftspreisträgern zählen dürfen“, kommentiert Dr. Andreas Detig mit einem Lächeln.

Jury mit strategischem Nachhaltigkeitsmanagement überzeugt
Laut der Jury überzeugten wir vor allem mit strategischem Nachhaltigkeitsmanagement, innovativen Geschäftsmodellen und eigener Entwicklung. Hinzu kommt ein am Kerngeschäft orientiertes Engagement im Gemeinwesen sowie umfassende Maßnahmen im Handlungsfeld Ökologie. „Das Leitwort, das sich durch den Galaabend zog, war das Wort „Hartnäckigkeit“. Hartnäckig sind wir auch bei unserem Engagement für die Zukunft. Wir sind, aqua-concept und Schicht, seit 2016 CO2-neutral, nutzen bei unseren Produkten nachhaltige Rohstoffe wie Bio-Bernsteinsäure und haben mehrere CO2-neutrale #Wärmeträgerflüssigkeiten und #Korrosionsschutzlösungen“, so Detig weiter.

Dank an die Initiatoren und die Organisatoren
Fünf weitere Unternehmen und fünf ehrenamtliche Initiativen erhielten auch die Auszeichnung. „Ich finde, dass Herr Landrat Göbel mit diesem Preis genau das richtige Signal für die jetzige Zeit setzt. Es braucht viele positive Signale und eine Aufbruchstimmung, damit wir die Herausforderungen der jetzigen Zeit zusammen meistern! Ganz herzlich möchte ich mich bei den Initiatoren, der Jury und den Gestaltern des Abends bedanken: Landrat Christoph Göbel, Philippe Ludwig, Phillip Dafe, Hans-Martin Weichbrodt, Susanna Bertschi und Angela Kesselring“, erklärt Detig abschließend.

Videoanleitung

Legionellenfilter: Wie baue ich sie ein?

Legionellenfilter können Ihre Retter sein, wenn das Gesundheitsamt ein Duschverbot über eines Ihrer Objekte verhängt hat. Nach Rücksprache mit dem Amt können Ihre Mieter nach dem Einbau der #Legionellenfilter wieder duschen. Neben Mietobjekten eignen sich die Filter auch für den Einbau in Krankenhäusern, Pflege- und Altenheimen, Turnhallen, Schulen, Schwimmbädern und sonstigen Freizeiteinrichtungen.

Filtereinbau ist einfach – selbst für handwerkliche Laien

Viele Immobilieneigentümer oder -verwalter haben keine Vorstellung davon, wie leicht es ist, die Filter zu installieren. Erfahren Sie in 1,5 Minuten, wie schnell jeder handwerkliche Laie die Filter tauschen kann. Damit die Menschen in Ihrem Objekt die Dusche wieder aufdrehen können.


Sie brauchen weitere Informationen oder Kontakt zu einem Spezialisten?

 

Duschverbot?

Legionellenfilter sind die Lösung.

Ein zu hoher Befundwert bei der Trinkwasserbeprobung kann Ihnen als Immobilieneigentümer oder -verwalter einige Probleme bescheren. Ab einem Wert von 10.000 KBE wird das Gesundheitsamt in aller Regel ein #Duschverbot für das betroffene Objekt verhängen. Verärgerte Mieter und Mietkürzungen drohen. Doch es gibt eine Lösung: einen zertifizierten und geprüften #Legionellenfilter, den Sie in den betroffenen Wohnungen einbauen können. In der Regel wird das Duschverbot aufgrund der Legionellenfilter vom Gesundheitsamt aufgehoben.

Sofortige Filterung ohne Vorarbeiten

Als sogenannte endständige Wasserfilter unterbrechen Legionellenfilter direkt nach der Installation den Übertragungsweg der stäbchenförmigen Bakterien. Sie sind insofern eine Sofort-Lösung, die ohne weitere Vorbereitung eingesetzt werden kann. Die integrierte Membran mit den nur winzigen Poren absorbiert die schädlichen Keime, so dass von diesen auch in Fällen erhöhter Belastung keine Gefahr mehr ausgehen kann.

Weitere Informationen oder Kontakt zu einem Spezialisten?

 

Wenn Kalk zum Energiefresser wird

Anlagen mit Legionellenschutz-Funktionen (thermische Desinfektion des Warmwasser- und des Zirkulationsrohrnetzes) sind weit verbreitet. Sie haben jedoch einen teuren Nachteil: Es kommt sehr rasch zu einer Steinbildung und damit zu einem höheren Energieverbrauch. Schon bei 2 Millimetern Kalkablagerung im Wärmetauscher steigt der Energieverbrauch um 20 Prozent an. Bei den steigenden Energiepreisen verlieren Sie damit bares Geld.

Hartes Trinkwasser als weitererKalk-Treiber
Ein weiteres Risiko für Steinbildungen ist hartes Trinkwasser. Wo hartes Trinkwasser erwärmt wird, besteht die Gefahr, dass sich auf den Wärmetauscherwandungen Kalkablagerungen bilden. Dieses Verkalkungs-Risiko macht ihr System ineffizient.

Wichtig für Kalkschutz: Wandtemperatur an Wärmeübertragungsfläche
Viele Nutzer glauben, dass die Austritts- oder Vorlauftemperatur des Wassers entscheidend für die Steinbildung ist. Das stimmt so nicht. Die Wandtemperatur an der Wärmeübertragungsfläche des Wärmeerzeugers sorgt für den zusätzlichen Kalk.
Steinbeläge können außerdem zu einer Querschnittsverminderung und zu einer Strömungswiderstandserhöhung führen. Grundsätzlich verringert sich infolge dieser Effekte die Wärmeleistung. Die Ausbildung derartiger Schichten sollte daher für einen störungsfreien und wirtschaftlichen Betrieb so gering wie möglich gehalten werden.

Mit Enthärtungsanlagen den Kalk zuleibe rücken
Enthärtungsanlagen lösen alle mit der Steinbildung verbundenen Probleme. Wir unterstützen Sie bei der Auslegung einer effizienten Enthärtungsanlage für Ihr Gebäude inklusive Einbau und Rundum-Service aus einer Hand und kümmern uns um die Entkalkung Ihres Boilers und Wärmetauschers. Damit Sie die teure Energie effizient nutzen können.

Erfahren Sie mehr über Enthärtungsanlagen

TRINKWASSER RATGEBER

Schnell und informativ.
Lesen Sie hier alles, was Sie über Ihr Trinkwasser wissen müssen.

Alles Wichtige gibt´s hier

Trinkwasser-Installation

­­Neue VDI-Richtlinien zur #Trinkwasserhygiene
 

#Trinkwasser ist in Deutschland höchstes Gut. Damit das Wasser in ausgezeichneter Qualität aus dem Hahn sprudelt, hat der VDI zwei neue Richtlinien herausgebracht. Im Einzelnen ist dort festgehalten, wie Planung, Ausführung, Betrieb und Instanthaltung organisiert sein müssen. Des Weiteren geht es um die Qualifikation des Personals, das die Aufgaben ausführt.

VDI 6023 Blatt 1: Hygiene in Trinkwasser-Installationen - Anforderungen an Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung

Hier finden Sie Vorgaben zu Grundstücken und Gebäuden – auch mobile Anlagen wie z.B. Wasserfahrzeuge sind adressiert. Die Richtlinie beinhaltet Angaben zur Planung, Errichtung, Inbetriebnahme, Nutzung, Betriebsweise und Instandhaltung aller Trinkwasser-Installationen. In der Richtlinie wird deutlich darauf hingewiesen, dass die Gesamtverantwortung für alle Maßnahmen beim Betreiber im Sinne der Trinkwasserverordnung liegt.

VDI-MT 6023 Blatt 4: Hygiene in Trinkwasser-Installationen – Qualifikationen des Personals“ 

In dieser Richtlinie geht es um die Qualifikationen des Personals. Die VDI-MT 6023 Blatt 4 unterscheidet vier Schulungskategorien. Die Kategorie FM ist neu und gilt für das Betreiberpersonal. In der Kategorie A geht es um die Qualifikation der verantwortlich Planenden, in B um die der Ausführenden. Nutzer einer Trinkwasser-Installation sollen eine Einweisung der Kategorie C erhalten.

Sie brauchen weitere Informationen oder wollen Kontakt zu einem unserer Trinkwasser-Spezialisten aufnehmen?


Weitere Informationen finden Sie hier

technischer Maßnahmenwert

Gefährdungsanalyse für Trinkwasser: Wie läuft sie ab?
 

Viele Immobilienbesitzer geraten irgendwann in die Lage, dass die Routine-#Trinkwasserbeprobung eine Überschreitung des Grenzwertes (technischer Maßnahmenwert) ergibt. Dann wird eine #Gefährdungsanalyse laut Trinkwasserverordnung notwendig. Doch wie funktioniert das?

Die vier Etappen einer Gefährdungsanalyse für Trinkwasser:

  1. Umfassende Ortsbesichtigung zur Ursachenaufklärung
  2. Konkrete Feststellung der planerischen, bau- oder betriebstechnischen Mängel einer Anlage
  3. Identifizierung von Abhilfemaßnahmen
  4. Festlegung der zeitlichen Priorisierung unter Berücksichtigung der Gesundheitsgefährdung der Nutzer

#Schicht hat in 40 Jahren schon mehr als 2.000 Gefährdungsbeurteilungen durchgeführt

Für die Gefährdungsbeurteilung brauchen Sie erfahrene Spezialisten. Das Schicht-Team beschäftigt sich seit 40 Jahren mit dem Thema und hat schon mehr als 2.000 Gefährdungsbeurteilungen im Bereich der Trinkwasserhygiene erstellt.

Gerne begleiten Sie unsere Spezialisten auf dem Weg zurück zu einwandfreiem Trinkwasser:

Weitere Informationen finden Sie hier

CO2-neutral

Unsere Photovoltaikanlage ist live!

Am letzten Freitag um 15 Uhr ist es geglückt?: Unsere Photovoltaik-Anlage lieferte uns den ersten eigenen Strom. Wir werden in Zukunft rund 60% unseres Stromes – für aqua-concept und #Schicht - selbst produzieren – ganz im Sinne unserer gelebten CO2-Neutralität seit 2016.

Am sonnenlosen Wochenende 100 kWh ins Netz eingespeist

Und das Schöne an der Sache: Obwohl das Wetter am letzten Wochenende kühl und trüb war und kaum ein Sonnenstrahl Gräfelfing erwärmte, lieferte die Anlage innerhalb von nur 48 Stunden schon über 100 kWh ins Stromnetz. Unser nächster Schritt wird es sein, eine Monitoring-Tafel in unseren Räumlichkeiten anzubringen – damit jeder sofort sehen kann, wie viel Dach-Power gerade produziert, ins öffentliche Netz fließt oder selbst genutzt wird.

Gemietete Räumlichkeiten und eigene PV-Anlage: Geht das?

Ja, das geht! Wir haben durchgerechnet, in wie vielen Jahren sich unsere PV-Anlage rentiert. Auch den Eigentümer unserer Unternehmensräume in Gräfelfing überzeugte die Idee, dass ein Mieter mit selbst erzeugtem Strom bei steigenden Energiepreisen ein sehr zukunftsfähiger Mieter ist. Vielleicht können wir ja auch Sie mit unserer Idee inspirieren, über mehr Autarkie – Strom und Wärme betreffend – nachzudenken?

Legionellengefahr

Duschen mit reduzierter Temperatur?

Viele Mieter und Wohnungseigentümer denken im Moment über Sparmaßnahmen beim Gas nach. Neben der Heizung ist auch das warme Wasser ein „Energiefresser“. In den sozialen Medien kursieren Vorschläge, wie das Absenken der Duschtemperatur auf 50 Grad. In der Tat geht dadurch der Gasverbrauch zurück. Doch das Amt für Umweltschutz warnt vor dieser Maßnahme.

Legionellen verursachen Krankheiten und Kosten

Auch unsere langjährige Leiterin Competence Center Trinkwasser bei Schicht, Michaela Hirschauer, rät davon ab: „Wir beschäftigen uns schon seit Jahrzehnten mit der Bekämpfung von #Legionellen im #Trinkwasser. Zwischen 25 Grad und 50 Grad haben Legionellen, die schwere Lungenentzündungen hervorrufen können, ideale Wachstumsbedingungen im Trinkwasser. Wir haben schon in vielen Wohneinheiten und Mietshäusern Legionellen beseitigt: Sie verursachen nicht nur Krankheiten sondern auch hohe Kosten bei den Vermietern oder Eigentümern.“ Damit ist ein Absenken der Duschtemperatur eine gesundheitliche Falle. Bei einer Warmwassertemperatur von 60 Grad haben Legionellen keine Chance. Hilfreicher für den Gasverbrauch ist es, die Duschzeit zu reduzieren und auf Vollbäder zu verzichten.

Sie möchten noch mehr über Trinkwasser-Management erfahren?

 

Umweltschutz

Unterstützen Sie das Ocean-Waste-Recycling-Ship!
 

Urlaubszeit. Wir alle fahren gerne ans Meer, um zu schwimmen, zu surfen und um Spaß zu haben. Damit das Meer auch künftig noch Quell der Freude ist, möchten wir Sie aufrufen, an einem spannenden Projekt mitzumachen. Dem Bau des Ocean Waste Recycling Ship.

Plastikmüll sammeln und gleichzeitig Trinkwasser sowie Meersalz produzieren

Das Ocean Waste Recycling Ship soll Plastikmüll sammeln und recyceln. Gleichzeitig produziert es wertvolles Trinkwasser und mikroplastikfreies Meersalz. Pro Tag wird es künftig eine Fläche von 8,6 km2 reinigen und aus 300 Tonnen Wasser Mikroplastik herausfiltern. Hinter dem Schiff steht der gemeinnützige Verein „Ocean Waste Recyling Ship e.V.“ Der Kapitän und Schiffsingenieur Georg Dieter Fehner ist seit Jahrzehnten mit dem maritimen Umweltschutz eng verbunden. Er hat Gründungsmitglieder zusammengeführt, die in unterschiedlichen Berufen tätig sind. Allen Mitgliedern liegt der Schutz unserer Meere am Herzen.

Für das Recycling-Schiff spenden

Noch existiert das Schiff nur auf dem Reißbrett. Der Verein ist auf Spenden angewiesen. Setzen Sie sich für das Schiff ein!

Hier finden Sie mehr Informationen zu diesem innovativen Vorhaben

 

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin mit unseren Experten und lernen Sie uns kennen!

Als Experten für das wichtigste Lebensmittel, das Wasser, denken wir nachhaltig und zukunftsorientiert.

Daher ist unser Unternehmen seit 2016 CO2-neutral und setzt bei der Verwendung chemischer Stoffe auf Umweltverträglichkeit, Effizienz und Ressourcenschonung. Wo möglich, greifen wir auf alternative Verfahren zurück.

Ihre Trinkwasser-Experten

Competence Center Trinkwasser

Telefon: 089 899 369-299
E-Mail: trinkwasser@schicht.com

x

Trinkwasser-Hotline

089 899 369-299

Ihre Trinkwasser-Experten:
Competence Center Trinkwasser
Tel. 089 899 369-299
E-Mail: trinkwasser@schicht.com