Wir machen Ihr perfektes Wasser.
Wir machen Ihr perfektes Wasser.
Service

Datenschutzinformation für Schulungsteilnehmer

der aqua concept Gesellschaft für Wasserbehandlung mbH

nach Art. 13, 14, 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wir informieren Sie nachfolgend, wie und auf welcher Grundlage wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und welche Rechte Ihnen zustehen.

  1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Aqua-Concept Gesellschaft für Wasserbehandlung mbH, im Folgenden Unternehmen genannt

Am Kirchenhölzl 13
82166 Gräfelfing  
Tel.: +49 89-899369-0
E-Mail: info@aqua-concept-gmbh.eu

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter E-Mail: datenschutz@aqua-concept-gmbh.eu

  1. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze (z. B. AO, HGB etc.).

Veranstaltungen/Schulungen

In erster Linie werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Anmeldung, Durchführung und Abrechnung der Veranstaltung erhoben, verarbeitet und genutzt.

Wir verarbeiten diese und die ggf. im Laufe der Veranstaltung erhobenen personenbezogenen Daten zur Durchführung der Veranstaltung. Sofern der Vertrag über eine Veranstaltung mit einer natürlichen Person abgeschlossen wird, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 b) DSGVO, wird dieser Vertrag mit einer Organisation (z.B. einer Firma) abgeschlossen, erfolgt die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses und des berechtigten Interesses dieser Organisation an der Durchführung des Vertrages auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 f) DSGVO.

Fotos

Außerdem können ggf. mediale Begleitungen der Veranstaltungen in Form von Foto- und/oder Filmaufnahmen erfolgen. Diese Aufnahmen werden im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Veranstaltung in der Regel auf den Internetseiten des Unternehmens und ggf. auf den Social Media-Kanälen veröffentlicht. Es können Fotos an die regionale Presse zur Berichterstattung weitergegeben werden. Rechtsgrundlage hier ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO.

Datenverarbeitung für Informations- und Werbezwecke

Ferner werden Ihre Daten vom Unternehmen für Informationen über Dienstleistungen des Unternehmens verwendet, sofern Sie der Zusendung von Informationen nicht ausdrücklich widersprochen haben. In diesem Fall erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 f) DSGVO aufgrund der berechtigten Interessen des Unternehmens an Direktwerbung (per Print). Soweit Sie eine Einwilligung (z.B. in den Erhalt von Informationen per E-Mail) erteilt haben, verarbeiten wir die in der Einwilligung genannten personenbezogenen Daten für die in der Einwilligung genannten Zwecke auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Abrechnung Veranstaltung

In der Rechnung über die Veranstaltungskosten wird Ihr Name aufgeführt, damit wir und Ihr Arbeitgeber die Rechnung intern zuordnen können. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Daneben kann ggf. Ihre gesonderte Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, 7 DSGVO als datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift herangezogen werden.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um unsere rechtlichen Pflichten als Veranstalter insbesondere im Bereich des Steuerrechts erfüllen zu können. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten zudem auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten (z. B. Behörden) zu wahren. Dies gilt insbesondere bei der Aufklärung von Straftaten (Rechtsgrundlage § 26 Abs. 1 S. 2 BDSG) oder sonstiger Verwaltungszwecke.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie zuvor darüber informieren.

2.1         Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Falls Sie uns für bestimmte Fälle ausdrücklich eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung. Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

  1. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung unserer Verträge (Durchführung der Veranstaltung) mit Ihnen.

  1. Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Erfüllung von handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten oder sonst aufgrund von Rechtsnormen rechtlich erforderlich ist.

  1. Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder eines Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Wir können Ihre personenbezogenen Daten außerdem auf Basis einer Interessenabwägung zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder eines Dritten verarbeiten. Dies erfolgt zu folgenden Zwecken:

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten oder schwerwiegenden Pflichtverletzungen (vgl. auch § 26 Abs. 1 BDSG)
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z.B. Zutrittskontrollen), - Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts.

3.        Kategorien von personenbezogenen Daten, die von uns verarbeitet werden und woher diese stammen

Bei den erhobenen und verarbeiteten Daten handelt es sich um folgende Kategorien:

  • Vor- und Nachname
  • Geburtsdatum
  • Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Name des Arbeitgebers mit Adressdaten, sofern Anmeldung über Arbeitgeber erfolgt

Ihre personenbezogenen Daten werden in aller Regel direkt bei Ihnen im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung erhoben. Hat Ihr Arbeitgeber Sie zu der Veranstaltung angemeldet, haben wir Ihre Daten von dort erhalten.

4.        Wer erhält Ihre Daten?

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Personen und Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten bzw. zur Wahrung unserer berechtigten Interessen benötigen.

Um unseren vertraglichen Pflichten nachzukommen, arbeiten wir auch mit dritten Dienstleistern zusammen. Dazu gehören unsere Veranstaltungsleitungen, unsere Referenten sowie falls nötig die Schulungshotels und bei VDI-Partnerschulungen auch der VDI, Düsseldorf. Diese können für Zwecke der Veranstaltungsdurchführung Ihre personenbezogenen Daten erhalten. Soweit dies gesetzlich erforderlich ist, werden hier entsprechende Verträge zur Auftragsverarbeitung auf Grundlage von Art. 28 DS-GVO geschlossen. Wir achten darauf, dass diese entsprechende Garantien dafür bieten, dass geeignete technisch-organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass eine Datenverarbeitung im Einklang mit dem Datenschutzrecht erfolgt und der Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleistet ist. Dabei achten wir darauf, dass in Rahmenverträgen mit Dritten Klauseln enthalten sind, die unsere Vertragspartner zur besonderen Sorgfalt und zur Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichten, damit auch hier der Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleistet ist.

5.        Ort der Datenverarbeitung

Die Daten werden grundsätzlich auf dedizierten IT-Systemen in unseren Räumlichkeiten bzw. im homeoffice unserer geschulten Mitarbeiter verarbeitet. Auf diese IT-Systeme haben neben Administratoren nur autorisierte Sachbearbeiter Zugriff.

6.        Übermittlung Ihrer Daten an einen Empfänger in einem Drittland oder an eine internationale Organisation

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standard-Vertragsklauseln) vorhanden sind, es sei denn es liegt eine gesetzliche Ausnahme von der Einhaltung des Datenschutzniveaus vor (Art. 49 DSGVO), insbesondere Ihre ausdrückliche datenschutzrechtliche Einwilligung.

7.        Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Sowohl die Teilnehmerlisten als auch die Prüfungen mit Ihren personenbezogenen Daten werden für die Dauer von 10 Jahren in Zusammenhang mit der Abrechnung gespeichert.

Die Veranstaltungsrechnungen werden nach §257 Handelsgesetzbuch (HGB) und §147 Abgabenordnung (AO) 10 Jahre aufbewahrt. Wir speichern diese Daten nur noch zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten. Mit Ablauf der Aufbewahrungsfristen werden wir diese Daten unverzüglich löschen, ohne dass Sie uns dazu erneut auffordern müssen.

Ihre persönliche Teilnahmebescheinigung erhalten Sie jeweils nach Veranstaltungsende.

8.        Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)?

Von uns werden keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO eingesetzt. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren.

9.        Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Anmeldung, Durchführung und Abrechnung der Veranstaltung erforderlich. Bei Nichtbereitstellung ist es uns leider nicht möglich, eine Anmeldung vorzunehmen.

10.      Betroffenenrechte

Sie können unter der o. g. Adresse und unter bestimmten Voraussetzungen

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Falls Sie eines dieser Rechte geltend machen wollen, wenden Sie sich bitte an uns oder ggf. unseren Datenschutzbeauftragten.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit.. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen) oder Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung für Aufgaben im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dienst der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Informationen über Ihr Widerrufsrecht nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Soweit wir die Verarbeitung für bestimmte Zwecke Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung durchführen, haben Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Nach Erhalt Ihres Widerrufs werden wir die Datenverarbeitung für die Zwecke einstellen, für die Sie uns die Einwilligung erteilt haben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor Erhalt Ihres Widerrufs bleibt unberührt.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Aqua-Concept Gesellschaft für Wasserbehandlung mbH
Am Kirchenhölzl 13
82166 Gräfelfing
Tel.: +49 89-899369-0
E-Mail: info@aqua-concept-gmbh.eu

 

11.      Ihr Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Ihnen steht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 18, 91522 Ansbach, Telefon: +49 (0) 981 180093-0, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf unserer Internetseite unter https://www.aqua-concept-gmbh.eu/datenschutz.

x

Service-Center

Wir helfen Ihnen schnell und kompetent.

Ihr Ansprechpartner: 
Dr. Andreas Detig
Geschäftsführer
Tel. 089 899 369-0
E-Mail: a.detig@aqua-concept-gmbh.eu