Wir machen Ihr perfektes Wasser.
Wir machen Ihr perfektes Wasser.
Trinkwasser

Legionellen und andere Verunreinigungen im Trinkwasser
Indikatorparameter

Unter § 7 der Trinkwasserverordnung finden Sie die so genannten Indikatorparameter. Diese Inhaltsstoffe und Mikroorganismen, sind innerhalb der definierten Grenzwerte zwar auch bei dauerhaftem Konsum gesundheitlich unbedenklich. Sie weisen allerdings auf andere Probleme hin, wie etwa hygienische Mängel durch Undichtigkeiten, einen zu geringen Wasseraustausch in den Leitungsrohren (zu lange Stillstandszeiten) oder zu warme Wassertemperaturen.
Werden diese Grenzwerte überschritten, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um einen weiteren Anstieg und damit verbundene Beeinträchtigungen durch schlechten Geruch, Geschmack oder durch eine erhöhte Korrosivität zu vermeiden.

Folgende Indikatorparameter sind definiert
Aluminium, Ammonium, Chlorid, Clostridium perfringens, Coliforme Bakterien, Eisen, Färbung, Geruch, Geschmack, Koloniezahl bei 22° und 36° C, elektrische Leitfähigkeit, Mangan, Natrium, Organisch gebundener Kohlenstoff, Oxidierbarkeit, Sulfat, Trübung, Wasserstoffionen-Konzentration, Calcitlösekapazität, Tritium, Gesamtrichtdosis und Legionella spec.

Spezialproblem Legionellen im Trinkwasser
Legionellen sind im Wasser lebende, bewegliche Stäbchenbakterien. Die für unsere Gesundheit bedeutendste Art ist die Legionella pneumophila, die als Erreger der Legionärskrankheit gilt. Sie kann z.B. beim Duschen als Aerosol übertragen, lebensgefährliche Lungenentzündungen auslösen. Geschätzt erkranken jährlich mehr als 30.000 Menschen durch mit Legionellen verunreinigtes Trinkwasser.
Legionellen sind innerhalb der Trinkwasserverordnung eine Ausnahme, da 100 koloniebildende Einheiten (KBE) je 100 ml nicht als Grenzwert, sondern als so genannter technischer Maßnahmenwert gelten. Bei Überschreiten dieses Wertes müssen die Labore den positiven Befund sofort an die zuständigen Gesundheitsämter melden. Die Erstellung einer Gefährdungsanalyse ist zwingend erforderlich. Hier wird die gesamte Trinkwasserinstallation in Hinblick auf die Nichteinhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik im Zusammenhang mit den Untersuchungsergebnissen beurteilt.
Die Kontamination mit Legionellen ist ein stetig wachsendes Problem, das nur durch konsequente und nachhaltige Wasseraufbereitung unter Kontrolle zu bringen ist. Behördlichen Informationen zufolge sind 40 % aller untersuchten Trinkwasserinstallationen kontaminiert.

Mehr zum Thema Legionellen im Trinkwasser erfahren Sie hier

 

x

Trinkwasser-Hotline

089 899 369-299

Ihre Ansprechpartnerin:
Michaela Hirschauer
Leiterin CC Trinkwasser
Tel. 089 899 369-295
E-Mail: hirschauerschicht.com